Unsere Hochzeitslocation

*Werbung /

Hallo meine Lieben,

wie versprochen werde ich euch jetzt unsere Hochzeitslocation genauer zeigen. 🙂 Nach der standesamtlichen Trauung im Standesamt Schmargendorf fand unsere Hochzeitsfeier am Großen Wannsee statt, genauer gesagt in der Villa Blumenfisch.
Dass ich dort eines Tages heiraten möchte, wusste ich bereits 3-4 Jahre, bevor ich überhaupt verlobt war (*Frauen* :D) hahaha. Irgendwo habe ich damals einen Bericht über die Villa Blumenfisch gesehen – ich kann mich nicht mehr erinnern, ob es online oder in einer Zeitung o.ä. war – aber ich wusste direkt, dass das der Ort ist, an dem ich eines Tages meine Hochzeit feiern möchte. 🙂 Daher war es dann auch die erste und einzige Location, die ich nach unserer Verlobung im letzten Sommer für eine Besichtigung kontaktiert habe. Umso mehr habe ich mich also auch gefreut, dass es Niko bei der Besichtigung vor Ort genau so gut gefallen hat, wie mir. 🙂

Die Villa Blumenfisch ist eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung und integriert diese an der Seite von Fachpersonal in das Arbeitsleben, sodass sie hoffentlich bald für den 1. Arbeitsmarkt „fit“ sind. Sie werden in der Villa Blumenfisch im Service und der Küche eingesetzt sowie im Garten- und Landschaftsbereich, in der Haustechnik und Hauswirtschaft.
Mit der Wahl unserer Location sind wir wirklich super zufrieden. Von der Organisation und Planung bis hin zum Ablauf am Tag der Feier hat alles prima geklappt und wir mussten uns um nichts sorgen.

Die Villa Blumenfisch ist im Gründerzeitstil gehalten und eine klassisch-elegante Location.
Sie liegt direkt am Großen Wannsee und verfügt daher über einen unmittelbaren Wasserzugang. Es gibt einen frei zugänglichen Steg und mehrere Bootsanlegestellen. Man kann sowohl draußen auf der Terrasse feiern als auch „unten“ direkt am Wasser.
Die Gartenanlage ist riesig und bietet viele tolle Möglichkeiten, wie zbsp. auch für eine freie Trauung am Wannsee. Abends geht dann im Sommer (wenn das Wetter es zulässt -lol- bei uns leider nicht) die Sonne direkt über dem Wannsee unter.
Wir haben unsere Feier mit einem Sektempfang und Häppchen am Wasser begonnen:

Die Aussicht auf den Wannsee ist wirklich ein Traum… Hier fand auch der Sektempfang statt. (Aus Rücksichtnahme auf unsere Gäste gibt es davon keine Fotos. Ich hoffe dafür habt ihr Verständnis 😉 )
Die Terrasse mit Aussicht auf den Wannsee

Zum Essen ging es dann am frühen Abend ins Haus.
Die Location ist auf maximal 86 Gäste beim Bankett ausgelegt. Wir waren insgesamt 50 Personen an 6 Tischen, wodurch wir auf ein paar Tische verzichten konnten und der Raum nicht komplett vollgestellt wirkte. Für die Personenanzahl fand ich die Räumlichkeiten wirklich perfekt.
Das Buffet wurde in einem Nebenraum aufgebaut, was ich sehr angenehm fand. So bekommt man während des Essens nichts von dem Gewusel am Buffet mit und es riecht im Saal nicht so stark nach Essen. 🙂

Zur Villa Blumenfisch gehört auch ein Gästehaus mit insgesamt 17 Zimmern. Da meine gesamte Familie aus Niedersachsen (und ein paar anderen Ecken Deutschlands) angereist ist, war das für uns ideal. Wir konnten alle gemeinsam im Gästehaus übernachten und am nächsten Morgen die Hochzeitsfeier bei einem gemeinsamen Frühstück ausklingen lassen. Das war ein wirklich schöner Abschluss für uns. 🙂

Mit unserer Buchungsanfrage für die Location ein Jahr im Voraus waren wir übrigens sehr spät dran. Ich hatte damit zwar gerechnet, aber dass es zu dem Zeitpunkt nur noch 2 Termine innerhalb der Hochzeitssaison gab, hätte ich vorher nicht gedacht. (In der Villa Blumenfisch kann man natürlich das ganze Jahr feiern, aber wir wollten am liebsten einen Termin im Frühjahr oder Sommer 🙂 )
Zur Auswahl standen für uns der 03.05. oder der 27.09., wobei der 03.05. anfangs auch nur auf Option war, da ein anderes Paar den Termin zu dem Zeitpunkt bereits geblockt hat. Ich hatte mich dann bereits auf den 27.09. eingestellt, aber wir hatten dann tatsächlich noch Glück und das andere Paar ist Ende August letzten Jahres abgesprungen.
Hier in Berlin und sicher auch in anderen Großstädten muss man sich frühzeitig – und das heißt auf jeden Fall mind. 1,5 Jahre im Voraus – um eine Location kümmern, besonders wenn man einen Wunschtermin hat. Die Location ist also in der Regel das allererste bei der Hochzeitsplanung. Und wenn dann die Traumlocation steht, ist das schon die halbe Miete für ein perfektes Hochzeitsfest. 🙂

Wer genau hinschaut, bekommt auf den letzten Fotos schon einen kleinen Vorgeschmack auf unsere Dekoration. Die werde ich euch dann im nächsten Blogpost genauer zeigen. Auf den Post freue ICH mich schon besonders hahaha, die Deko war einfach sooo schön!! 🙂 🙂

Aber jetzt wünsche ich euch erstmal ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende. Lasst es euch gutgehen. <3

xxx Denise

Fotos: Vasil Bituni

*Werbung, da Nennung und Verlinkung (unaufgefordert). Dies ist keine Kooperation.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.