Monatsrückblick Februar

*Werbung /

Hallo meine Lieben 🙂 Ich hoffe es geht euch gut und ihr habt den Februar gut überstanden. Seid ihr schon mit der Urlaubsplanung für dieses Jahr beschäftigt? Wir haben diesen Monat die Planung unserer Flitterwochen im Juni etwas intensiviert und die ersten Hotels rausgesucht und gebucht. Meine Vorfreude auf diesen Urlaub ist wirklich riesig und ich freue mich unglaublich, endlich mal New York zu sehen. <3

Außerdem sind wir im Februar wie erhofft mit der Hochzeitsplanung ein großes Stück vorangekommen: Ich hatte einen Termin mit einer Floristin um meinen Brautstrauß zu besprechen sowie einen Verkostungstermin bei einem Konditor für die Hochzeitstorte uuuund das Dekokonzept steht endlich. 🙂 Mein Freund hat seinen Hochzeitsanzug maßschneidern lassen und ich habe mein Brautkleid von der Schneiderin abgeholt und meine Brautschuhe gekauft. Die „großen Baustellen“ sind somit also erstmal abgehakt. Es war zeitweise auch wirklich ein Krampf bis hierhin hahaha: Die Einladungskarten wurden uns mit den falschen Umschlägen und der falschen Schriftfarbe zugeschickt, die Floristin hat meinen Termin vergessen, weshalb ich nach der Arbeit und 1:15 h Anfahrtszeit erstmal bei Temperaturen um den Gefrierpunkt vor einem geschlossenen Geschäft stand und ich könnte noch weitermachen, aber ich glaube das reicht erstmal um euch einen Einblick zu geben. 😀 Was schiefgehen kann, geht schief und was nicht schiefgehen kann, geht trotzdem schief, Murphys Gesetz hat also mal wieder zugeschlagen. 😀

Jetzt ist der Februar vorbei und ich freue mich auf einen hoffentlich etwas entspannteren März. Es stehen diesen Monat einige Geburtstage an, auf die ich mich schon freue, und ich hoffe, dass ich wieder etwas mehr Zeit habe, um mich um meinen Blog zu kümmern.

Gelesen: „The subtle art of not giving a f*ck“ von Mark Manson
Gesehen: „Ted Bundy: Selbstporträt eines Serienmörders“
Gekauft: Ein Stativ für mein iPhone. Ich habe es inzwischen bei so vielen Mädels gesehen und lange überlegt und mich jetzt endlich entschieden, dem ganzen auch eine Chance zu geben. Ob ich das Teil am Ku’Damm auspacken und aufstellen werde, weiß ich noch nicht 😀 Aber ich möchte es zumindest ausprobieren und hoffe, dass ich dadurch etwas flexibler werde. Bisher war ich immer darauf angewiesen, dass jemand Zeit und Lust hat meine Fotos zu machen. So kann ich jetzt auch mal alleine losziehen.
Gebloggt: Leider nur meinen Monatsrückblick 🙁 Ich hatte mir so viel für den Februar vorgenommen, aber leider hat jeder Tag nur 24 Stunden und momentan haben andere Dinge Priorität.
Gegessen: Bei meinem Rewe-Markt gibt es jetzt eeendlich das Acai-Püree von Pamela Reif und ich liebe es. <3 Acai-Pulver, das man sonst immer bekommt, ist nicht meins, da ich auch keinen Joghurt o.ä. esse, in den ich es einrühren könnte. Das Püree ist perfekt und man kann viel mit verschiedenen Toppings rumprobieren. Vor allem im Sommer esse ich so etwas Leichtes total gerne 🙂
Geplant: Erstmal freue ich mich auf eine kurze erste Märzwoche, denn bei uns in Berlin ist der 08.03. seit diesem Jahr ein Feiertag. Ansonsten stehen diesen Monat einige Geburtstage an, für die ich noch fleissig Geschenke shoppen muss. Mitte des Monats haben mein Freund und ich dann einen Termin bei unserer Hochzeitslocation, um alles für den großen Tag zu besprechen. Den Rest lasse ich ganz entspannt auf mich zukommen. Mal sehen, was der März sonst noch bringt.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und bis bald.

xxx Denise

*Werbung wegen Nennung

Teilen:

2 Kommentare

  1. März 6, 2019 / 3:20 pm

    Ohjeee das klingt echt nach etwas Chaos hinsichtlich Hochzeitsplanung – abert schön, dass ihr nun einige Baustellen beheben bzw lösen konntet 😉
    Und ich bin schon sehr gespannt, ob du dein Stativ demnächst nutzen wirst. Klingt echt praktisch aber ich wüsste auhc noch nicht ob ich das alleine so nutzen würde 😉
    Bis später meine Liebe ♥

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    • iamdaisywi
      Autor
      März 6, 2019 / 7:50 pm

      Hihi danke meine Liebe, ich werde von meinen Erfahrungen mit dem Stativ beim nächsten Kaffee berichten 😀 Da wird es sicher die ein oder andere lustige Story geben. 😀 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.